Vom Ehrenring und vom Porzellanlöwen

Bei der Verleihung an Wilhelm Ostler im Rathaussaal waren auch mehrere Ehrenringträger anwesend: Ute Baar, Richard Kögl senior, Josef Reich, Wilhelm Dreher und Sepp Reich. Nicht dabei sein konnten die Ehrenringträger MdB Alexander Dobrindt (Peißenberg), Albert Herrmann (Altenstadt) und Monsignore Alois Linder (Roßhaupten).

Peter Filser von der Freien Wählergemeinschaft gehört seit 25 Jahren dem Gemeinderat an. Bürgermeister Hadersbeck überreichte dafür einen Porzellanlöwen mit Gemeindewappen.

Rückblick des Bürgermeisters

Bei insgesamt 14 Sitzungen des Gemeinderates haben sich die Räte im Jahr 2017 mit unterschiedlichen Themen beschäftigt. Dazu kamen natürlich noch einige Ausschuss-Sitzungen sowie die obligatorischen Sitzungen der Fraktionssprecher und der Fraktionen.

Hadersbeck erwähnte einige Bereiche, "mit denen wir uns beschäftigt haben":
- Beschaffung eines Mehrzweckfahrzeuges für die FFW Altenstadt sowie einer neuen Tragkraftspritze für die FFW Schwabniederhofen
- Straßenbau: Deckenausbau der Ortsverbindung nach Schwabbruck
- Hochwasserschutz in den Schönachgemeinden
- Pausenplatz und Verbesserung der Sportmöglichkeiten für Grundschule in Verbindung mit der Förderschule des Landkreises
- Erweiterung, Sanierung oder Neubau des Leichenhauses mit Toilettenanlage
- Sanierung des Sportheimes in Schwabniederhofen und Auftrag für neues Konzept zwecks Sport- und Spielgelände
- Maßnahme der Dorferneuerung im Umfeld des Rathauses
- Innerörtliche Entwicklung durch die Bebauungsmöglichkeiten auf dem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Rösch
- Rege Bautätigkeit in Neubaugebiet im Bereich des Eichenweges.

Spielräume durch gute Steuereinnahmen
Bürgermeister Hadersbeck: "Insgesamt können wir wieder auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken. Die derzeit allgemeine gute Entwicklung bei den Steuereinnahmen geben auch uns Möglichkeiten und Spielräume, für wichtige Erhaltungsmaßnahmen und die eine oder andere Investition für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde. Dies ist natürlich erfreulich."

Wie der Bürgermeister des Weiteren erwähnte, gab es im vergangenen Jahr auch traurige Anlässe.
- Tod des Ehrenringträgers und langjährigen Gemeinderatskollegen Hermann Gschrei im März 2017
- Tod des langjährigen Geschäftsführers der VG, Günter Seelig, im November 2017.